Header
Stempelpass Schwerin auf dem iPhone Stempelpass Petermännchen Schwerin

Stempelpass

Schwerin

Bereit für eine Schnitzeljagd? Lerne spielerisch Schwerin und Umgebung kennen. Mit Abstand und unabhängig von Öffnungszeiten erfährst du viel über die Stadt.

  • App Store Link
  • Play Store Link
Mehr erfahren
City

So funktioniert's

App installieren und Gegend erkunden

Lerne spielerisch Schwerin und Umgebung kennen. An jeder Stempelstelle kannst Du Punkte sammeln, ein Quiz beantworten und per Smartphone unser Petermännchen in der Augmented Reality fangen. Highlight: Mit unserem Petermännchen können Sammler an Ort und Stelle ein Selfie machen. Wer eifrig gesammelt hat, kann sich mit einem kleinen Preis in der Touristinfo belohnen.

  • 1

    App installieren

  • 2

    Stempelstelle ansteuern und Punkte sammeln

  • 3

    Quiz-Fragen beantworten, Petermännchen fangen, Extra-Punkte erhalten

  • 4

    Ausgelobten Preis in der Schwerin Touristinfo abholen.

Hier gibt es Punkte in Schwerin

6 Stempelstellen, die du unbedingt kennen solltest.

Schweriner Schloss

Schweriner Schloss

Schon vor 1000 Jahren errichteten die Obotriten, Stammväter der mecklenburgischen Fürsten, eine Burg auf besagtem Eiland im Schweriner See. Jahrhundertelang wurde angebaut, abgerissen, gebrandschatzt und wieder aufgebaut.

Bild: Staatliche Schlösser, Gärten und Kunstsammlungen M-V

Staatstheater

Staatstheater

Zur Eröffnung 1886 galt der Theaterbau als einer der fortschrittlichsten. Schön und prachtvoll war er ohnehin: Architekt Georg Daniel hatte sich von der italienischen Renaissance inspirieren lassen.

Bild: Mecklenburgisches Staatstheater|Silke Winkler

Staatliches Museum

Staatliches Museum

Dass das Staatliche Museum heute einen der wertvollsten Bestände niederländischer und flämischer Malerei aus dem „Goldenen Zeitalter“ präsentieren kann, ist der Sammelleidenschaft der mecklenburgischen Herzöge zu verdanken.

Bild: TMV|Tiemann

Schelfkirche

Schelfkirche

Auch genannt Kirche St. Nikolai Schwerin, ist eine barocke Backsteinkirche im Schweriner Stadtteil Schelfstadt.

Bild: Stadtmarketing Schwerin|Oliver Borchert

Marstall

Marstall

Dass Schwerin 1990 die Landeshauptstadt von MV wurde, soll auch an den zahlreichen repräsentativen, großen Gebäuden gelegen haben. Schließlich brauchten Landesregierung und Verwaltung viel Platz.

Bild: Stadtmarketing Schwerin|Oliver Borchert

Treppe Pfaffenteich Südufer

Treppe Pfaffenteich Südufer

Der Pfaffenteich ist ein im 13. Jahrhundert künstlich angelegtes Gewässer, das sich ursprünglich bis zur Schlossstraße erstreckte.

Bild: Stadtmarketing Schwerin|Oliver Borchert

Vorteile Shape
Popup content