Wie belebt man eine Innenstadt?

... jeder Besuch kann zum Abenteuer werden


Die verschiedenen Einschränkungen 2020 und 2021 haben viele Einzelhändler und Gewerbetreibende an die Grenzen ihrer Belastbarkeit gebracht. Der Überlebenskampf zeigt sich jetzt auch optisch in den Innenstädten durch erste leere Schaufenster. Damit verändern sich natürlich auch Besucherströme, das Stadtbild und das Image einer Region. Deshalb forderte der OB aus Nürnberg Anfang des Jahres 2021 einen „Marshall-Plan“ für die deutschen Innenstädte.



Die Antwort auf digitale Konkurrenz kann nur digital sein!

Die Herausforderungen für Innenstädte sind nicht neu, sie werden durch die Pandemie aber deutlich verstärkt. Unsere Digitallösung „Stempelpass“ verbindet die reale Welt einer Innenstadt mit der virtuellen Welt und holt die Digital-Native Generation da ab, wo sie sich am wohlsten fühlt, am eigenen Smartphone. Darüber hinaus sprechen wir die ganze Familie an.



Ja, es geht um Unterhaltung!

Mit Spiel, Spaß und leicht verdaulichen Informationen unterhalten wir Gäste, Touristen, Schulklassen und natürlich auch die eigenen Einwohner. Der Gast kann Punkte sammeln, Quizfragen beantworten, Selfies machen und bekommt am Ende seiner Reise ein kleines Give-Away als Andenken z.B. in der Tourist-Information. Da die Punkte per GPS-Ortung gezählt werden, trifft man den Gast auch vor Ort an. Kombiniert man die Sehenswürdigkeiten einer Region mit Ladengeschäften der Innenstadt oder gastronomischen Einrichtungen und erweitert das Konzept um Gutscheine oder kleine Belohnungen im Geschäft, hat man ein schlagkräftiges Werkzeug zur Verfügung.



Referenzen?

Stempelpass in Bad Homburg wurde mit dem „Hessischen Tourismuspreis 2019“ in der Kategorie „Digitale Produkte und Marketing“ ausgezeichnet. Am Klostersteig for you(th) und am Milch-Erlebnispfad in Usseln gibt es viel Wanderspaß und etwas zu gewinnen. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Popup content