Header



Punkte Jagd in Bad Homburg

... spiel mit Bad HomburGo, ausgezeichnet mit dem „Hessischen Tourismuspreis 2019“


Dreht sich ein Mensch mit Smartphone und ausgestreckten Armen im Kurpark oder in der Innenstadt von Bad Homburg, dann könnte er vielleicht die mit dem „Hessischen Tourismuspreis 2019“ ausgezeichnete App Stempelpass spielen. Die App ist in Bad Homburg auch unter dem Namen Bad HomburGo bekannt und kann mittlerweile in verschiedenen Varianten gespielt werden.

Die Idee zur App ist vielleicht so alt wie die Stadt selbst und jetzt auch im digitalen Zeitalter angekommen. Deshalb wurde Stempelpass in Bad Homburg auch mit den „Hessischen Tourismuspreis 2019“ in der Kategorie „Digitale Produkte und Marketing“ ausgezeichnet. Die App löst das traditionelle Stempelheft aus Papier ab und bietet eine Reihe weiterer Möglichkeiten und ungeahnte Vorteile.



Möglichkeiten und Vorteile.

  • ✓ kein Aufbau von Stempelkästen in der Natur notwendig

  • ✓ keine Wartung von Stempelkästen bei Schäden und Umwelteinflüssen durch z.B. Witterung oder trockene Tinte

  • ✓ kostengünstig in Einrichtung und Pflege

  • ✓ kein Abstimmungsbedarf zwischen den Tourismusträgern notwendig, somit ist das Konzept schnell einsetzbar

  • ✓ Änderungen sind schnell umgesetzt (z.B. neue Öffnungszeiten)

  • ✓ alle Sehenswürdigkeiten auf einen Blick

  • ✓ Unterhaltung der Gäste vor, während und nach der Reise

  • ✓ Vermittlung von Wissen an Schüler, Schulklassen, Austauschschüler

  • ✓ Planung von Wanderungen, Radtouren oder Städtetrips

  • ✓ keine Tafeln an Gebäuden notwendig, keine baulichen Veränderungen


Die Beliebtheit vieler Outdoor Smartphone Apps wie z.B. im Bereich Geocaching zeigt die Bandbreite der Möglichkeiten. Stempelpass bietet sich als Trägermedium für weiteren digitalen Content an, der sehr genau einer Destination zugeordnet werden kann.

Digitale Vorteile (teilweise schon in Stempelpass enthalten):

  • ✓ Zusatzinformationen wie Text (lang und kurz)

  • ✓ Bildgalerien für z.B. historische Bilder (siehe Bad Homburg Hölderlin)

  • ✓ Automatische Zählung der Punkte

  • ✓ Verschiedene Quizmodule

  • ✓ Selfiemodul

  • ✓ Erweiterungen um Augmented Reality

  • ✓ Erweiterungen um Virtual Reality

  • ✓ Einbindung von Videos

  • ✓ Einbindung von Audiobeiträgen (siehe Bad Homburg Hölderlin)

  • ✓ 360-Grad-Panoramen



Wie funktioniert die App?

Die App kann mittlerweile in verschiedenen Varianten gespielt werden. An ausgewählten Sehenswürdigkeiten können die Gäste Punkte sammeln. In Bad Homburg stehen aktuell 42 klassische Stempelstellen zur Stadt und 19 Stempelstellen für die historische Variante zum Hölderlinjahr 2020 zur Verfügung.

Je nach Schwierigkeitsgrad im Gelände, Streckenlänge oder Bedeutung der Sehenswürdigkeit wurden je Stempelstelle 50 Punkte für leichte Ziele, 100 Punkte für mittelschwere Ziele und 150 Punkte für schwere Ziele vergeben. Die Punkte werden durch das Smartphone automatisch bei geöffneter Stempelpass App direkt an der Stempelstelle gezählt.

Am Stempelpunkt können die Gäste über ein zusätzliches Augmented-Reality-Spiel 5 Bonuspunkte erhalten. Zwei speziell für Bad Homburg entwickelte 3D Tiere erwarten die Gäste per Augmented Reality. Falko der Falke steht für die Falken im Weißen Turm des Bad Homburger Schlosses und Hazel für die Eichhörnchen im Kurpark. Die App wird dadurch für Familien und Kinder interessant. Sie unterstützt aber auch andere Gäste und Zielgruppen bei der Planung von Wanderungen oder Ausflügen.

Ein weiteres Highlight ist das Quiz, welches an jeder Stempelstelle mit anderen Fragen auf die Gäste wartet. Die Antworten findet man zum Teil nur direkt an der Stempelstelle. In Bad Homburg gibt es für jede richtige Antwort noch einmal zusätzlich 5 Punkte. Wer jetzt noch Lust hat, der kann sich mit Falko und Hazel fotografieren. Die App stellt zu diesem Zweck eine Selfie Funktion mit den eingeblendeten 3D Tiermotiven zur Verfügung.

Ausschlaggebend für den Erfolg und ein Alleinstellungsmerkmal der Stempelpass-App ist die Verbindung von virtueller und realer Welt. Je nach Konzept und Anzahl gesammelter Punkte kann ein realer Preis erworben werden. In Bad Homburg gibt es in der Tourismus Information Hazel als Pin für 900 Punkte und Falko ebenfalls als Pin für 1200 Punkte.

Popup content